Kredit im Autohaus

Die KFZ-Finanzierung

Lange Zeit waren Sie nicht auf ein eigenes Auto angewiesen. Der Familienwagen wird von Ihrem Partner genutzt, um damit zur Arbeit zu kommen. Nun sind die Kinder aus dem Haus und Ihnen eröffnet sich die Möglichkeit, eine neue Stelle anzunehmen. Allerdings brauchen Sie dafür dringend ein eigenes Auto. Doch ohne Kreditfinanzierung ist das für Sie unmöglich.

Im Autohaus macht Ihnen der Autoverkäufer verschiedene Vorschläge, wie Sie den benötigten Wagen finanzieren können. Da Sie über eine kleinere Sparsumme verfügen, können Sie diese als Anzahlung verwenden, um den zu finanzierenden Betrag zu verringern. Da sie noch nicht wissen, ob Sie das Fahrzeug in drei bis vier Jahren noch benötigen werden, wollen Sie sich jetzt noch nicht festlegen, ob Sie es per Kredit kaufen oder per Leasing mieten sollen.

Die so genannte Drei-Wege-Finanzierung erscheint Ihnen daher als die optimale Finanzierungsart. Dabei zahlen Sie monatliche Raten inklusive Zinsen, setzen aber eigenes Kapital als Anschubfinanzierung ein und müssen sich zudem nicht langfristig an einen Kreditvertrag binden, weil sie zunächst nur einen Teil des Autowertes finanzieren. Am Ende der Vertragslaufzeit stehen Ihnen dann drei Optionen offen:

  • Sie können die verbleibende Summe bezahlen, die nötig ist, damit der Wagen komplett Ihr Eigentum wird.
  • Sie können einen neuen Kreditvertrag abschließen, um den Restwert des Wagens zu finanzieren.
  • Sie geben den Wagen zurück.